Köminsel

In der Köminsel, der typisch Hamburger Eckkneipe, wurde Köm (plattdeutsch für Kümmel oder Korn) solo oder mit Bier als Lütt un lütt „gekippt“.

Im Überflutungsgebiet der Elbe gab es Kneipen, die regelmäßig bis zum Tresen voll Wasser liefen („Land unter“). Eine solche Kneipe hätte eigentlich Köm-Hallig heißen müssen.

nach oben |

webdesign: michael rabe, hamburg