Bolivarpark

Namensgeber des in Harvestehude gelegenen, circa 1 Hektar großen Parks, ist Simón José Antonio de la Santísima Trinidad Bolívar Palacios y Blanco, kurz Simón Bolívar, bekannt als Unabhängigkeitskämpfer und Befreier Südamerikas von der Herrschaft der Spanier und Nationalheld vieler südamerikanischer Länder.

Am südlichen Ende des Parks steht ihm zu Ehren ein Denkmal mit den Inschriften:
„SIMON BOLIVAR DER BEFREIER ER WURDE GEBOREN AM 24. JULI 1783 IN CARACAS VENEZUELA UND IST GESTORBEN AM 17. DEZEMBER 1830 IN SANTA MARTA KOLUMBIEN“
„ER BEFREITE VENEZUELA KOLUMBIEN ECUADOR PERU BOLIVIEN UND PANAMA“
„DIESES DENKMAL WIDMET DIE REPUBLIK VON VENEZUELA DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG“

Mit seiner große Rasenfläche, umgeben von hohen, alten Bäumen, mit einem kleinen Spielplatz und mehreren Bänken bildet der Bolivarpark eine willkommene Ruhezone an der stark befahrenen Rothenbaumchaussee. Da die Rasenfläche in einer Senke, vermutlich der ehemaligen Kiesgrube des Klosters Harvestehude liegt, ist der Bolivarpark Eingeweihten auch für seine tolle Rodelbahn im Winter bekannt.

Bolivarpark in Harvestehude.
Bolivarpark in Harvestehude.
Die große Rasenfläche im Bolivarpark.
Die große Rasenfläche im Bolivarpark.
Denkmal mit dem Bildnis des Simón Bolívar.
Denkmal mit dem Bildnis des Simón Bolívar.

nach oben |

webdesign: michael rabe, hamburg