Hayns Park

Kleiner, knapp 5 ha großer Park zwischen Eppendorfer Landstraße und dem Alsterlauf. Ursprünglich Teil des Grundstückes des Hamburger Senators Max Theodor Hayn, wurde der Park nach umfangreichen Baumaßnamen im Rahmen der Alsterkanalisierung 1931 der Öffentlichkeit übergeben.

Von der ursprünglichen Bebauung blieb nur der Monopteros, ein halboffener Rundbau mit Säulen im Stil eines griechischen Tempels. Auch einige alte Bäume werden vermutlich noch aus der Zeit Hayns stammen.

Hayns Park, Blick in Richtung Alsterlauf.
Hayns Park, Blick in Richtung Alsterlauf.
Planschbecken im Hayns Park.
Planschbecken im Hayns Park.
Monopterus im Hayns Park.
Monopterus im Hayns Park.

nach oben |

webdesign: michael rabe, hamburg