Kleinbahnhof Wohldorf

Die Strecke Alt-Rahlstedt – Volksdorf der Kleinbahn von Alt-Rahlstedt – Volksdorf – Ohlstedt – Wohldorf wurde 1904 eröffnet um die Verkehrsanbindung der damals noch nicht hamburgischen Walddörfer zu verbessern. 1907 wurde die Strecke bis nach Wohldorf ausgebaut und ab 1912 hieß die Bahn dann offiziell Elektrische Kleinbahn Alt-Rahlstedt – Volksdorf AG.

Durch die Konkurrenz der ab 1914 gebauten Walddörferbahn musste der Personenverkehr auf der Strecke Alt-Rahlstedt – Volksdorf bereits 1923 wieder aufgegeben werden. Der Güterverkehr wurde noch bis 1934 weitergeführt. Von 1934 bis 1961 wurde die Strecke Ohlstedt – Wohldorf noch betrieben und dann aufgegeben.

Heute ist nur noch das Empfangsgebäude der nördlichen Endstation in Wohldorf erhalten.

Empfangsgebäude Kleinbahnhof Wohldorf.
Empfangsgebäude Kleinbahnhof Wohldorf
Empfangsgebäude Kleinbahnhof Wohldorf mit Laderampe.
Empfangsgebäude Kleinbahnhof Wohldorf mit Laderampe.
Alte Schwellen am Kleinbahnhof Wohldorf
Alte Schwellen am Kleinbahnhof Wohldorf
Ehemaliger Trassenverlauf durch den Wohldorfer Wald
Ehemaliger Trassenverlauf durch den Wohldorfer Wald.
Bahntrasse nahe der ehemaligen Haltestelle „Tannenallee“ am Mühlenredder.
Bahntrasse nahe der ehemaligen Haltestelle „Tannenallee“ am Mühlenredder.
Umgebungsplan am nahen Parkplatz.
Umgebungsplan am nahen Parkplatz.

nach oben |

webdesign: michael rabe, hamburg