Hammaburg

Die Hammaburg ist eine karolingische Gründung am Beginn des 9. Jahrhunderts und Ursprung der späteren Stadt Hamburg. Die Hammaburg bestand aus einem Erdwall mit hölzernen Palisaden und war ungefähr 130 x 130 Meter groß.

Ham ist altsächsisch und bedeutet Ufer, Gelände am Fluss oder Sumpfgelände, womit die Lage, am Rande der sumpfigen Marsch der Alster, der Burg ihren Namen gegeben haben dürfte.

Der genaue Standort der Hammaburg war lange nicht klar. Erst 2014 konnte, nach Auswertung von archäologischen Grabungen, die bereits 2005/2006 stattgefunden hatten, der Standort am Speersort nachgewiesen werden.

nach oben |

webdesign: michael rabe, hamburg