Klima

Der Einfluss des Golfstroms beschert Hamburg ein maritimes Klima mit milderen Wintern und weniger heissen Sommern als im Binnenland. Gelegentlich regnet es auch, manche sprechen sogar davon, dass es ziemlich oft regnet, aber das ist umstritten. Niedrige Temperaturen und Regen nennt der Hamburger Schietwedder.

In Zahlen bedeutet das:

Durchschnittliche Lufttemperatur:
Januar: 1,9° C; April: 9,2° C; Juli: 19,2° C; Oktober: 10,5° C
Jahresmittel: 10,1° C

Sonnenscheindauer:
1 631 Stunden jährlich
(36,3 % der möglichen Sonnenscheindauer)

Jährliche Niederschlagshöhe:
803 mm

(jeweils Durchschnitt der Jahre 1985 bis 2010)

Quelle: Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein: Ein Stadtporträt in Zahlen, erschienen 10/2011

nach oben |

webdesign: michael rabe, hamburg